Ein paar Worte zur MEDITATION ÜBER DIE QUALITÄT DER ZEIT:

  • ZEIT IST KOSTBAR:
    Vielleicht ist es "an der Zeit" uns Gedanken zu machen, was vielleicht das Wertvollste in unserem Leben ist. Egal, zu welcher Antwort wir kommen, es ist an einen Faktor gebunden: unsere Lebenszeit, die einer Begrenzung, die wir nicht kennen, unterliegt.

    Wertschätzung des (eigenen) Lebens fordert uns - vorallem heutzutage - auf, uns noch stärker damit auseinanderzusetzten, wohin unsere zeitlichen Investitionen führen, welchen realen - auch über unsere Zeit hier - Nutzen wir daraus mitnehmen (Seelenebene).

    Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr im kommenden Jahr "rationalisieren" könnt - und zwar offen und mit klarem Geiste erkennen könnt, wie ihr Eure Zeit verwendet & was Euch und Eurer Zeit hier dient und warum. Möge diese Erkenntnis von der Essenz des Kleinen Prinzen beseelt sein: "Man sieht nur mit dem Herzen gut".
     
  • ZEIT IST AN UNSER BEWUSSTSEIN/UNSERE WAHRNEHMUNG GEBUNDEN:
    Die Feinheiten des Lebens zu schmecken wird in unserer heutigen "schneller, mehr, billiger, alles sofort jetzt" Zeit bewusst als Ablenkung vom unserem Leben als beständige Reise der "Entwicklung" betont. Es bedarf grosser, innerer Stärke sich immer wieder an die eigenen, kostbaren Werte zu erinnern, die unserem Leben Sinn geben und eine Wahl zu treffen, die diese Werte für uns in diesem Moment erfahrbar und erlebbar machen kann.

    Unsere Verbindung zum - und Fähigkeit der Wahrnehmung des - jetzigen Momentes, genauso wie unser Fokus & unser Engagement darin, liegt vollkommen in unserer eigenen Wahl und in unserer eigenen Macht. Diese Gegenwärtigkeit nährt im Bewusstsein "alles was ist" - denn das Bewusstsein ist EINS. Das heisst wir stärken UNSER Bewusstsein, in dem wir bewusst sind, was wiederum allen Anderen hilft, die daran aktiv teilnehmen.

    Diese Wahl und Macht ist in vollkommener Freiheit und jenseits von allem, was Ihr von "Aussen" aufnehmt. Sie ruht in unserem "Svadhisthana Chakra" - der wässrigen Gegend unserer Nieren (essentiellen Lebenskraft) und dem nährenden Wasser in der Unterbauchregion und dem Nabel.

    In dieser Ruhephase des Lebens - dem Winter - stärken wir dieses Element, um 2016 NEU erschaffen zu können (aus dem Kreis ausbrechen und zur in uns vorhandenen Helix bewusst zurückkehren.)
     
  • IN HARMONIE ZU SEIN, BEDEUTET DIE QUALITÄT DER ZEIT ZU ACHTEN:
    Der vorherige Punkt geht nahtlos in diesen über: Wasserelement - das ist Kreativität (neues Leben erschaffen können) und die Reinigung, Altes angstfrei mit der Bereitschaft darüber hinauszuwachsen "bzw" sich davon zu lösen, gehen zu lassen. Diese Energie sitzt körperlich gesehen in unseren Nieren und der Prozess läuft innerlich in uns ab (YIN). Bedingt dadurch gehen wir durch eine Phase der Selbstorientierung - was brauchen wir, was müssen wir (aus unserer eigenen, inneren Führung heraus), was wollen wir, wo fehlt uns etwas. Die klare Erkenntnis dieses Prozesses läuft aus einem Zusammenspiel mit dem Aussen ab (YANG). Die körperliche Entsprechung ist unsere Blase - auch wahrnehmbar, als die Realität, die uns umgibt. Vorallem der Blasenmeridian hat einen engen Zusammenhang mit der Wirbelsäule und unserem gesamten System an und für sich - so mit geht es hier auch um Aufrichtigkeit und Integrität.

Die gesamte Symbolik von Weihnachten - Christus, der in Einfachheit geboren wird (neues vereinigtes, heilges Bewusstsein), genauso wie "Santa Claus, der durch den Kamin die Geschenke bringt", spricht von der Aktivierung DER Yoga (und auch körperlichen) "Meisterdrüse": der Zirbeldrüse (pineal gland). Auch wenn im medizinischen Bereich die Meinungen über ihre Vorreiterstellung innerhalb des endokrinen Systems gespalten sind, hat diese Drüse (zumindest latent) die Fähigkeit, Licht wahrzunehmen: Die heilge Einsicht des 3. Auges. Darüber hinaus sitzt sie an einer Stelle, die die Kommunikation beider Hirnhälften unterstützen kann. (auf Wienerisch: "X-mas!) 😊
 

Die heilige Zeit des Überganges sind die Rauhnächte vom 25.12 - 05.01. Jeder Tag steht für einen Abschnitt des kommenden Jahres. Einen guten Artikel darüber findest Du auch hier.


Ich wünsche Dir schon jetzt von 💗 ein ✌️ und wunderbares Weihnachtsfest und einen bewussten Übergang! 🙏

Comment